0

Warum Kirche? Selbstoptimierung oder Glaubensgemeinschaft

11.04.202219:00 Uhr bis 21:30 Uhr

Seine Bücher über religiöse Erfahrung, die Säkularisierung und die Zukunft des Christentums sind Standardwerke. Jetzt endlich veröffentlicht Hans Joas sein neues Werk und das mit besonders brisanten Fragestellungen:

Warum hat das Christentum überhaupt die besondere Organisationsform »Kirche« hervorgebracht? Kann man nicht auch Christ sein ohne die Kirche? Und: Inwiefern ist der christliche Glaube in Gemeinschaft mit anderen Gläubigen eine Alternative zu bloßer individueller Selbstoptimierung? Die Gedanken eines großen Denkers zu zentralen Themen der Kirche, des Christentums und der gesamten Gesellschaft.

Prof. Dr. Hans Joas war 2012 erster Gastprofessor der „Joseph-Ratzinger-Papst-Benedikt-XVI.-Stiftung“ an der Universität Regensburg. Seit 2014 ist er Inhaber der Ernst-Troeltsch-Honorarprofessur an der Berliner Humboldt-Universität. Seit 2000 lehrt er jedes Jahr auch an der University of Chicago, deren Committee on Social Thought er angehört. Er hat zahlreiche Auszeichnungen erhalten, so 2015 den Max-Planck-Forschungspreis und 2017 den Prix Paul Ricoeur. Veröffentlichungen u.a. Im Bannkreis der Freiheit. Religionstheorie nach Hegel und Nietzsche, Suhrkamp 2020, Die Macht des Heiligen. Eine Alternative zur Geschichte von der Entzauberung, Suhrkamp 2017 und Die Sakralität der Person. Eine neue Genealogie der Menschenrechte, Suhrkamp 2011.

Gerne können Sie das Gespräch auch im Livestream auf Youtube verfolgen unter https://youtu.be/B4GowQIQI9E

Referenten
Gastreferenten
Prof. Dr. Hans Joas
Berlin
Verantwortlich
Direktor

Katholische Akademie in Berlin e.V., Hannoversche Str. 5, 10115 Berlin

Selbstoptimierung oder Glaubensgemeinschaft
Einband: gebundenes Buch
EAN: 9783451390647
22,00 €inkl. MwSt.

Lieferbar innerhalb 24 Stunden

In den Warenkorb